Die Herzinsuffizienz (Herzmuskelschwäche) nach Herzinfarkt oder bei Herzmuskelerkrankung bringt Patienten unbehandelt leicht in einen lebensbedrohlichen Zustand.

Kompetente und sorgfältige medikamentöse Therapie und Überwachung als gemeinsame Aufgabe von Patient und Kardiologe helfen Verschlechterungen und Klinikeinweisungen zu vermeiden.